Bitterschokolade

Die 15-jährige Eva ist dick und fühlt sich deshalb einsam und von allen ungeliebt. Ihren Kummer darüber frisst sie in sich hinein. Was der Michel nur an ihr finden mag? Eva ist zum ersten Mal richtig verliebt und erlebt mit Michel ein paar schöne Wochen. Und ganz allmählich begreift sie, dass es nicht der Speck ist, der sie von den anderen trennt, und sie beginnt, sich selbst zu akzeptieren.

"Eva frisst. Eva ist dick. Eva verweigert sich und möchte doch aus allem heraus, ihre Isolierung überwinden, anerkannt, geliebt sein. Sie verliebt sich, sie hat Familien- und Freundschaftskonflikte. Am Ende geht diese Zeitspanne in Evas Schülerleben gut aus. Nicht, weil sie nun dünn wäre. Sondern weil sie etwas tut, was man heute ›sich annehmen‹ nennt…“ Ursula Bode, Hannoversche Allgemeine Zeitung

Anderes zum Thema Selbstwertgefühl, findest Du hier.

Klingt spannend? Das Buch kann bei der Mediothek der Suchtprävention Aargau gratis zum Ausleihen bestellt werden: auf dieser Seite rechts unter dem Buchcover auf „reservieren“ klicken, Adresse ausfüllen und das Buch wird innerhalb von 2-3 Tagen verschickt.

< zurück